Beratung und Schulung

Serviceleistungen des NÖ Landesvereins für Erwachsenenschutz

Wir bieten kostenlose Beratungen, Schulungen und Informationsveranstaltungen rund um die Themen Vorsorgevollmacht und Erwachsenenvertretung für betroffene Personen, Angehörige, Erwachsenenvertreter*innen sowie für Mitarbeiter*innen von sozialen Einrichtungen an.

Welche Vertretungsform ist die richtige?

In einem persönlichen Beratungsgespräch erörtern unsere Mitarbeiter*innen mit Ihnen Fragen im Zusammenhang mit Vorsorgevollmacht, Erwachsenenvertreter*innen-Verfügung, gewählter Erwachsenenvertretung, gesetzlicher Erwachsenenvertretung oder gerichtlicher Erwachsenenvertretung.

Sollten Sie bereits vom Gericht als Erwachsenenvertreter*in bestellt worden sein, stehen wir Ihnen ebenfalls gerne zur Seite, damit Sie diese Aufgabe gut bewältigen können. Sie werden dabei über grundsätzliche Fragen im Rahmen der Ausübung einer Erwachsenenvertretung sowie über die damit zusammenhängenden Rechte und Pflichten informiert.

Schulungen

Für Vorsorgebevollmächtigte und Erwachsenenvertreter*innen bieten wir regelmäßig kostenlose Schulungen in unseren Geschäftsstellen an. Dabei informieren wir praxisbezogen über die jeweiligen Aufgaben und Tätigkeiten sowie über die damit zusammenhängenden Rechte und Pflichten.

Schulung via Zoom:

Datum:    21. Oktober 2021

Uhrzeit:   18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Ort:           ZOOM Videokonferenz

Anmeldung:

Bei Interesse ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 10. Oktober 2021 per E-Mail an erwachsenenvertretung-sp@noelv.at oder telefonisch unter 02742/361630 notwendig.

 

Schulung in der Geschäftsstelle Zwettl

Datum:    10. November 2021

Uhrzeit  18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Ort:           Neuer Mark 15, 3910 Zwettl

Anmeldung:

Bei Interesse ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 1. November 2021 per E-Mail an erwachsenenvertretung-zw@noelv.at oder telefonisch unter 02822/54258 notwendig.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Plätze unsere Schulungen mit 10 Personen begrenzt sind und nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben werden. Sollte die Schulung zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung ausgebucht sein, werden wir Sie gerne kontaktieren.

Informationsveranstaltungen

Wir bieten auf Anfrage kostenlose Infoveranstaltungen zu den Themen Vorsorgevollmacht und Erwachsenenvertretung in sozialen und öffentlichen Einrichtungen an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an die jeweilige Geschäftsstelle.

 

Persönlicher Kontakt

Jetzt Termin vereinbaren

Sie benötigen eine persönliche Beratung oder wünschen eine Infoveranstaltung?

Geschäftsstelle Amstetten

Laurenz-Dorrer-Straße 6
3300 Amstetten

+43 7472 65380
erwachsenenvertretung-am@noelv.at

Geschäftsstelle Mödling

Wienerstraße 2 | Stiege 2 | 2. Stock
2340 Mödling

+43 2236 48882
erwachsenenvertretung-md@noelv.at

Geschäftsstelle St. Pölten

Bräuhausgasse 5 | Stiege 2 | 3. Stock
3100 St. Pölten

+43 2742 361630
erwachsenenvertretung-sp@noelv.at

Geschäftsstelle Wr. Neustadt

Zehnergasse 1 | E05 - T1
2700 Wr. Neustadt

+43 2622 26738
erwachsenenvertretung-wn@noelv.at

Geschäftsstelle Persenbeug

Schloßstraße 1
3680 Persenbeug

+43 7412 55680
erwachsenenvertretung-pb@noelv.at

Geschäftsstelle Zwettl

Neuer Markt 15
3910 Zwettl

+43 2822 54258
erwachsenenvertretung-zw@noelv.at

Fragen und Antworten

Welche Kosten fallen für eine Beratung an?

Beratungen werden kostenlos durchgeführt.


Wann kommen Schulungen zustande?

Ab einer Mindestzahl von 5 Teilnehmer*innen werden Schulungen durchgeführt.


Wird für die Teilnahme an einer Schulung ein Kostenbeitrag eingehoben?

Die Teilnahme an einer Schulung ist kostenlos.


Wo finden die Schulungen statt?

Die Schulungen finden in der jeweiligen Geschäftsstelle des NÖ Landesvereines statt.


Wie lange dauert eine Schulung?

Eine Schulung dauert ca. drei Stunden.


Welche Inhalte werden geschult?

Geschult werden folgende Themen:

  • verfahrensrechtliche Grundlagen
  • Rechte der vertretenen Person
  • Rechte und Pflichten des*der Erwachsenenvertreter*in
  • Personensorge
  • Vorgangsweise bei medizinischen Behandlungen
  • Einkommens- und Vermögensverwaltung
  • Erstellen einer Pflegschaftsrechnung
  • pflegschaftsgerichtliche Genehmigung
  • Pflichten des*der Erwachsenenvertreter*in gegenüber dem Gericht
  • Abklärung und Geltendmachung sozial­recht­licher Ansprüche
  • Been­di­gung einer Erwachsenenvertretung